Jan Vetter wurde am 27.10.1963 in Berlin- Moabit geboren.

Dort lebte er bis zu seinem 6 Lebensjahr mit seiner Mutter in einer WG voller Hippies.

7 Jahre nach Jans Geburt kam seine Halb-Schwester Julia zur Welt und sie zogen nach Frohnau.

Schon früh wurde er mit Musik der Beatles und Brandenburgischen Konzerten konfrontiert.

Mit 9 fand Jan seine erste Gitarre auf dem Sperrmüll.

Ein Jahr lang bekam er dann Gitarrenunterricht von seiner alten Nachbarin.

Mit 12 fing er an eigene Lieder zu kreieren

1980 fuhr er zum ersten mal nach London und entdeckte den Punkrock für sich.

Er ließ sich die Haare „irgendwie kurz“ schneiden und tönte sie schwarz.

Zu hause angekommen färbte er sie dann gelb-schwarz.

1981 machte er sein Abitur, er lernt Dirk Felsenheimer (Bela B.) kennen und tritt bei Soilent Grün ein.

1983 gab es dann zusammen mit Bela B und Sahnie die Ärzte.

1989 löste Farin allerdings die Ärzte auf.

Bela und Farin versuchten es zu dieser zeit mit anderen Bands. Farin mit King Kong. Doch dieser versuch scheiterte.

Deswegen entschied farin sich 1993 Bela einen „rührenden“ Brief zu schreiben und somit wieder die Ärzte zum Leben zu erwecken.

 

 

 

 

2001 erschien sein erstes Soloalbum Endlich Urlaub was allerdings keine Auswirkungen auf die Ärzte hat.

Nach der Unrocksatr Tour 2004 entschieden sich die drei eine Pause einzulegen und so erschien 2005 Farins zweites Soloalbum Am Ende der Sonne.

Von dieser Tour erschien 2006 das Livealbum of death.

 

Dazu gönnt er sich mindestens 3 Monate im Jahr urlaub, wo er ganz alleine mit seinem Motorrad und einem Zelt durch die Weltgeschichte fährt.

Er ist Antialkoholiker, noch nie hat er einen Schluck Alkohol getrunken oder geraucht.

Einen Fernseher besitzt er mittlerweile allerdings nur für Videos und DVDs

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!